Diese Seite ist ein Auszug der Hersteller-Rundschau.   » Ihre Firma eintragen.

twago.de – Projektvermittlungsplattform

Im Zuge der Finanzkrise hatten viele Menschen ihren Job verloren. Besonders die IT-Branche war davon betroffen. Aufgrund dessen, hatten sich viele selbstständig gemacht, sich zu Agenturen zusammengeschlossen oder agierten als Freelancer. Das große Problem bestand jedoch darin, dass die aufwändige Suche nach neuen Aufträgen viel Zeit in Anspruch genommen hat und eine Sicherheit für den Erfolg fehlte.

Dieses Problem erkannten die Erfinder der sogenannten „Projektvermittlungsplattformen“. Eine solche Plattform ist auch twago (von der Team2Venture GmbH). Hier hat man die Möglichkeit, sich als Provider oder Client zu registrieren. Der Kunde erklärt nun die Leistung die er benötigt, zum Beispiel die Realisierung einer Internetseite oder eines anderen Projektes und der Provider hat die Möglichkeit, sich auf dieses Projekt zu bewerben. Der Auftraggeber kann nun zwischen den verschiedenen Angeboten wählen und sich das Beste heraussuchen. Um die Entscheidung zu erleichtern, können die Provider ihre bisherigen Referenzen, Fähigkeiten und Erfahrungen in einem Profil angeben. Zusätzlich werden Sie nach jedem Projekt vom Auftraggeber bewertet. Die Bewertung enthält unter anderem Informationen zur Schnelligkeit, Qualität und Fachlichkeit des Providers. Man könnte meinen, dass die Auswahl ausschließlich auf das günstigste Angebot fällt. Aufgrund der Bewertungen ist dies jedoch nicht so, denn günstig heißt nicht gleich gut!

Mit den passenden Zusatzoptionen können sich die Programmierer, Grafikdesigner und auch Übersetzer weiter aufrüsten und ihre Profile verbessern. Mit der Funktion „Verified-Provider“ wird von twago bestätigt, dass sowohl Anschrift als auch Firmenparameter der Wahrheit entsprechen.

Um den Auftraggebern und Providern eine weitere Sicherheit zu geben, kann der sogenannte SafePay-Dienst genutzt werden. Hier wird zunächst das benötigte Budget auf ein sicheres Konto eingezahlt. Erst wenn beide Seiten bestätigen, dass die Arbeit erledigt ist, fließt das Geld weiter. Somit ist gewährleistet, dass zum Beispiel ein Grafikdesigner eine fertige Arbeit präsentiert und dafür nicht entlohnt wird.